Apple Pay kommt zu den Kunden von eos.uptrade

Einfache, sichere & persönliche Zahlungsweise

Hamburg, 11.12.18, eos.uptrade, ein Software-Unternehmen, das Online-Vertriebssysteme und Ticketing-Lösungen mit besonderem Fokus für den öffentlichen Personennahverkehr anbietet, bietet Verkehrsunternehmen in Kürze die Nutzung von Apple Pay als Zahlungsmittel in den Ticketing-Apps an. Das mobile Zahlungsverfahren wickelt mit einer einfachen, sicheren und persönlichen Methode die Zahlung ab, die somit schnell und komfortabel ist.

Die Ticketing-Apps von eos.uptrade unterstützen bereits Apple Pay, so dass diese Funktion sofort aktiviert werden kann. Das heißt, dem Nutzer eines iPhone oder iPad wird ermöglicht, den Kauf des Tickets noch schneller und gleichzeitig noch sicherer abzuschließen – ohne Registrierung und Login, ohne die Eingabe persönlicher Daten und ohne Eingabe von Zahlungsdaten. Der Nutzer zahlt bei Apple Pay einfach und bequem mit einer Kredit- oder Bankkarte, die er in seiner Apple Wallet auf seinem iPhone oder iPad hinterlegt hat. Die hinterlegten Kundendaten werden schließlich beim Kauf eines Tickets zur Personalisierung der Tickets verwendet.

Die Implementierung von Apple Pay spricht alle Zielgruppen an, insbesondere aber Touristen und Geschäftsreisende.

Apple Pay wird bereits zum Start in Deutschland im VOS-Piloten der Stadtwerke Osnabrück und in der BVG Fahrinfo Plus App der Berliner Verkehrsbetriebe  als Zahlungsmittel nutzbar sein.

Sicherheit und Datenschutz stehen bei Apple Pay im Mittelpunkt. Wenn Fahrgäste eine Kredit- oder Bankkarte mit Apple Pay verwenden, werden die tatsächlichen Kartennummern weder auf dem Gerät noch auf Apple-Servern gespeichert. Stattdessen wird eine eindeutige Gerätekartennummer zugewiesen, verschlüsselt und sicher im Secure Element (SE) des iPhones gespeichert. Jede Transaktion ist mit einem einmaligen, eindeutigen dynamischen Sicherheitscode autorisiert.

„Mit Apple Pay können wir Fahrgästen eine einfache und schnelle Möglichkeit des Ticketkaufs ermöglichen, wobei diese sich nicht einmal dafür registrieren müssen! Dies ist insbesondere für Erst- oder auch Gelegenheitsnutzer von Ticket-Apps wichtig, die so schnell und unkompliziert ein Ticket erwerben können, ohne groß Daten eingeben zu müssen,” ergänzt Michael Gross, Geschäftsführer der eos.uptrade.

Apple Pay ist einfach einzurichten und die Benutzer erhalten weiterhin alle Belohnungen und Vorteile, die von Kredit- und Debitkarten angeboten werden. In Geschäften funktioniert Apple Pay mit iPhone SE, iPhone 6 und höher und Apple Watch.

Online-Einkäufe in Apps und auf Websites, die Apple Pay akzeptieren, ist mit Touch ID ganz einfach. Sie können auch einfach auf die seitliche Schaltfläche klicken und sich mit Face ID authentifizieren. Es ist nicht erforderlich, lange Kontoformulare manuell auszufüllen oder wiederholt Versand- und Rechnungsinformationen mit Apple Pay einzugeben. Beim Bezahlen von Waren und Dienstleistungen in Apps oder Safari funktioniert Apple Pay mit iPhone 6 und höher, iPhone SE, iPad Pro, iPad (5. Generation und höher), iPad Air 2 und iPad Mini 3 und höher. Sie können Apple Pay in Safari auch auf Macs verwenden, die in oder nach 2012 mit macOS Sierra eingeführt wurden und die Zahlung mit iPhone 6 oder neuer oder Apple Watch bestätigen oder mit der Touch ID auf dem neuen MacBook Pro.

 

Weitere Informationen unter: http://www.apple.com/apple-pay/

Zurück